Auch dieses Jahr wieder: „Pfingsteiersingen in Schüümerich“

19.05.2018, Pfingstsamstag 17:00 Uhr bis in die Nacht. Es ist in der heutigen Zeit nicht einfach, alte Bräuche zu erhalten. Das Pfingsteiersingen, ist ein solch alter Brauch in Schüümerich. Dem Brauch zufolge, dürften strenggenommen, nur die „Maibräute“ aufgesucht werden. Ihnen den Dank abzustatten, war der ursprüngliche Sinn des Eiersingens. „He stonn de Schüümer Junge, feine Rose-blümelein, wacker ist das Mägdelein“, lautet zwar heute der Refrain der „Schönenberger Nationalhymne“. Die Pfingsteiersänger haben sich angepasst und ziehen nun von Haus zu Haus. Der Rundgang durchs Dorf geht vom Nachmittag bis in die Nacht. Die Sänger schmettern mit Akkordeon Begleitung traditionelle Volkslieder. An jeder Tür wird ein Ständchen gebracht. Dafür erhalten die Sänger eine Spende, eben Eier, Hochprozentiges oder Bares. Der Spender erhält als Dank ein „Pinnchen“ Schnaps und einen Dankgesang.
Schönenberg ist größer geworden und die Stunden des Samstagabends sind begrenzt, so können wir nicht jedes Haus besuchen. Leider ist die Anzahl der Sänger nicht groß genug, um mehrere Gruppen zu bilden. Aus diesem Grund konnte in der Vergangenheit nur eine Gruppe gebildet werden.
Start zur Tour durchs Oberdorf, ist wieder um 17:00 Uhr bei Jörg Futschik (Bergstr. 5). Hier gibt es eine kleine Stärkung vom Grill und die Ersten Gesangsproben. Georg und Michael werden uns wieder mit dem Akkordeon unterstützen.
Alle Schüümericher (Schönenberger) Jungs, ob alt oder jung, ob Ureinwohner oder Zugezogener sind eingeladen mitzumachen. Schnappt euch euren Nachbarn und kommt. Das Wetter ist uns egal. Macht mit, es ist immer wieder ein Erlebnis!
Zum Abschluss findet das Pfingsteieressen im Gartenhaus von Georg Rombach, Bergstr. 16 statt.
Wir freuen uns über jeden der Mitmacht. Fragen bitte an: Info@Buergerverein-Schoenenberg.de
Euer Bürgerverein

 

 

 

 

 

Termininfo. Häufig ist es so das Details noch nicht fest stehen wenn die Termine, ein Jahr im Voraus, bekannt gegeben werden. Deshalb achten Sie bitte zeitnah auf Veröffentlichungen des Veranstalters hier auf Winterscheid.net, in der regionalen Presse und auf Plakaten usw.