Nachrichten und Termine für Ruppichteroth, Schönenberg, Winterscheid

Zufallsbilder

Reklame

mehr...

Wer ist Online

Alle Mitglieder: 182
Registriert Heute: 0
Registriert Gestern: 0
Mitglied(er) online: 0
Gäste Online: 7


Bitte registriere Dich hier. Als angemeldeter Benutzer nutzt Du den vollen Funktionsumfang dieser Seite.

Zitate

François Duc de La Rochefoucauld:
Es ist viel leichter, einen ersten Wunsch zu unterdrücken, als sich die Wünsche zu erfüllen, die der erste nach sich zieht.

Wir sind Online seit:

 

Artikel zur Kategorie: Amtliches


  • mehr... (2848 mehr Zeichen)
  • Druckoptimierte Version
  • Diesen Artikel an einen Freund senden
  • 1673 mal gelesen

Wer bezahlt den Einsatz? (Amtliches)

Nachrichten
Wie an verschiedenen Stellen bereits am Tag des „Unfalls“ berichtet gab es am 10.04.2009 einen Großeinsatz der Feuerwehr an der Stachelhardt; eines Prallhangs der Sieg und somit wegen der Aufwinde bestens als Drachenfliegerrevier geeignet.

Seit einigen Jahren gibt es nun die Startrampe an besagter Stelle. Besonders bei gutem Wetter und im zeitigen Frühjahr zieht es die Flieger an den Wochenenden in Massen hier hin. Wer die Bilder sieht kann dies verstehen.

Vermutlich verhält es sich mit den Drachenfliegern ähnlich wie mit den Motorradfahrern im Bröltal welche auch am Anfang der Saison besonders risikofreudig und noch dazu ungeübt sind weshalb dann das Unfallrisiko steigt.

Der Einsatz fand wegen eines solchen Drachenfliegers statt der sich in einem Baum verfangen hatte. Er drohte nun abzustürzen. Zum Einsatz kamen mindestens 5 Löschzüge aus dem Umland und ein Hubschrauber der Höhenrettung.
Was den einen ihr Freizeitvergnügen ist den anderen bitterer Ernst: Lebensrettung!












Was mich nun bewegt hat waren im Grunde zwei Fragen
:
Wer bezahlt den Einsatz?
War es wirklich nötig einen derartigen Aufwand zu betreiben?

Hierzu habe ich telefonisch mit dem Einsatzleiter der Feuerwehr Hennef Herrn Heinz-Peter Krämer gesprochen.


 

  
  • mehr... (1373 mehr Zeichen)
  • Druckoptimierte Version
  • Diesen Artikel an einen Freund senden
  • 1688 mal gelesen

Infotag an der „Futterkrippe“ (Amtliches)

Nachrichten
Infotag an der „Futterkrippe“ in Ruppichteroth-Schönenberg

„Besser die Freiheit genießen, als sie zu riskieren“

Im Rhein-Sieg-Kreis bleibt nach wie vor insbesondere der landschaftlich reizvolle Teil des bergischen Landes und des Siegtales für schwere Motorräder sehr attraktiv.
Die Zahl der Verkehrsunfälle, an denen Kradfahrer im Jahr 2008 beteiligt waren, ist mit insgesamt 105 Unfällen weiterhin zu hoch. Im Jahr 2008 ist kein Kraftradfahrer bei einem Verkehrsunfall getötet worden, allerdings gab es insgesamt 19 schwer- und 86 Leichtverletzte. Neben repressiven Maßnahmen im Zuge zielgruppenorientierter Verkehrsüberwachung setzt die Polizei Rhein-Sieg seit mehreren Jahren auch auf Präventionsmaßnahmen.


  
  • mehr... (9221 mehr Zeichen)
  • Druckoptimierte Version
  • Diesen Artikel an einen Freund senden
  • 1622 mal gelesen

Aus Rat und Gemeinde KW 15 (Amtliches)

Nachrichten
- Öffentliche Ausschreibung nach VOB, Ausbau B 478, Ortsdurchfahrt Ruppichteroth, 2. BA
- Rentensprechtag
- Hallenbad geschlossen
- Müllabfuhr für die 15. KW
- Fundsache
- Notdienste der Gemeinde Ruppichteroth


  
  • mehr... (890 mehr Zeichen)
  • Druckoptimierte Version
  • Diesen Artikel an einen Freund senden
  • 1254 mal gelesen

„Tradition und Brauchtum: lebendiges kulturelles Erbe“ (Amtliches)

Nachrichten
„Tradition und Brauchtum: lebendiges kulturelles Erbe“: Motto für das Jahrbuch 2010 des Rhein-Sieg-Kreises

Redaktion sucht noch Autoren!

Rhein-Sieg-Kreis (hei) – Die Vorbereitungen für das Jahrbuch 2010 des Rhein-Sieg-Kreises haben begonnen! Der neue Band der beliebten Reihe wird im Herbst dieses Jahres auf den Markt kommen. Er befasst sich besonders mit der Prägung der kulturellen Landschaft des Kreises durch Tradition und Brauchtum.
  • mehr... (2607 mehr Zeichen)
  • Druckoptimierte Version
  • Diesen Artikel an einen Freund senden
  • 2666 mal gelesen

„Ostern ist gerettet: Feldhasen im Aufwind“ (Amtliches)

Nachrichten

Rhein-Sieg-Kreis (hei) – Bei Artenschutz denken viele an den Regenwald und an exotische Tiere. Das ist zutreffend, aber Artenschutz fängt vor der Haustür an. Fast die Hälfte der ca. 76.000 Tier- und Pflanzenarten in Deutschland sind in ihrem Bestand gefährdet. Der Rhein-Sieg-Kreis möchte in loser Folge gefährdete Arten vorstellen und einfache Maßnahmen beschreiben, die jeder umsetzen kann.

Der Feldhase

Endlich wieder Frühling! Die Sonne scheint, die Blumen blühen, die Vögel zwitschern und Ostern steht vor der Tür. Flinke Osterhasen haben nun ihre Hauptarbeitszeit. Denn jetzt verstecken sie die Ostereier für die Kinder. Traditionell erledigen Feldhasen diesen Job.

Hasen? Der Mythos des eierbringenden Hasen hat mehrere Ursprünge. Zum einen kann man die eher dämmerungs- und nachtaktiven Tiere jetzt im Frühjahr auch tagsüber beobachten. Die sonst so scheuen Tiere suchen Futter und kommen dafür sogar in die Nähe des Menschen, in die Dörfer und Gärten. Dabei wurde den Hasen angedichtet, die
bunten Eier zu bringen. Einem anderen Ursprung zufolge haben die Kinder beim Eiersuchen früher eher im Gras versteckte Feldhasen als eierlegende Hühner aufgescheucht, also hat man die Hasen verdächtigt, die Ostereier zu verstecken.

  

  • mehr... (2725 mehr Zeichen)
  • Druckoptimierte Version
  • Diesen Artikel an einen Freund senden
  • 1538 mal gelesen

Rhein-Sieg-Kreis veröffentlicht Neuauflage des Heizspiegels (Amtliches)

Nachrichten


Rhein-Sieg-Kreis (al) – Informative Verbraucherdaten zum Thema Heizkostenvergleich liefert jetzt der aktuelle Heizspiegel des Rhein-Sieg-Kreises. Er erscheint bereits zum dritten Mal und wird in Zusammenarbeit mit der so genannten Heizspiegelkampagne (s. auch http://www.heizspiegel.de/)  veröffentlicht. Berechnungsgrundlage des Rhein-Sieg-Kreis-Heizspiegels sind regionale Heizdaten zentral beheizter Wohngebäude der vergangenen Jahre. 1.180 Datensätze wurden ausgewertet. Mieter und Eigentümer können mit den Werten des Heizspiegels ihren persönlichen Heizenergieverbrauch und die Heizkosten einstufen.

War das Jahr 2007 für die Verbraucher in Sachen Heizkosten noch vergleichsweise günstig, werden im Gegenzug die in Kürze eintreffenden Heizkostenabrechnungen für das Jahr 2008 wohl deutlich höher ausfallen. Die Preise für Öl und Gas sind um 20 bis 30 Prozent gestiegen. Die Bürger müssen mit hohen Nachzahlungen rechnen, zumal auch die Klimadaten auf ein heizintensiveres Jahr 2008 schließen lassen.

Gut, dass auf den Internetseiten des Rhein-Sieg-Kreises (http://www.rhein-sieg-kreis.de/) das Projekt Heizspiegel zu finden ist, das neben einem kostenlosen Faltblatt einen Heizgutachten-Service und Energiespar-Ratgeber umfasst. Es  zeigt Einsparpotenziale auf und gibt Handlungsempfehlungen für mehr Klimaschutz.

  

  • mehr... (969 mehr Zeichen)
  • Druckoptimierte Version
  • Diesen Artikel an einen Freund senden
  • 1838 mal gelesen

Wolfsrudel im Nutscheid gesichtet (Amtliches)

Nachrichten Die vermutlich aus einem Wildgehege bei Morsbach an der Sieg ausgebrochenen Wölfe wurden nun bei Ruppichteroth im Nutscheid beobachtet.

Es handelt sich um eine Gruppe von neun Tieren. Diese werden seit dem späten Montag Nachmittag vermisst und scheinen nun bei Ruppichteroth wieder aufgetaucht zu sein. Folgt man der Richtung von Morsbach nach Ruppichteroth und verlängert diese Linie so könnte es durchaus sein das die Wölfe demnächst im Gebiet der Römerstraße oberhalb von Schmitzdörfgen und Holenfeld wieder auftauchen.

Die Experten der Forst- und Jagdbehörden sind sich noch nicht einig wie sie vorgehen sollen. Es sind aber bereits Jäger mit Betäubungsgewehren ausgeschwärmt um das Rudel dingfest zu machen. Leider sollen auch schon schießwütige Jäger durch die Wälder streifen. Gibt es doch in Deutschland seit 1904 keine Wölfe mehr zu jagen. Zu gerne hätte der ein oder andere Waidmann eine solche Trophäe in seiner Sammlung.


Momentan ist nicht von einer Gefährdung von Menschen auszugehen. Gewarnt wurden aber die Landwirte der Region, insbesondere solche die noch Schafe halten wie der Hof in Stockum gleich am Waldesrand welche besonders gefährdet scheinen. Sollten Haus- oder Nutztiere zur Beute der großen Vierbeiner werden so wird der Schaden ersetzt, lassen die Behörden verlauten.

  
  • mehr... (15885 mehr Zeichen)
  • Druckoptimierte Version
  • Diesen Artikel an einen Freund senden
  • 1734 mal gelesen

Aus Rat und Gemeinde vom 27.03.2009 (Amtliches)

Nachrichten
- Ausstellung im Rathaus
- Jährliche Veröffentlichung zur Ehrenordnung der Gemeinde Ruppichteroth
- Auszug aus den Ergebnissen des Sportabzeichenwettbewerbes
- Notarsprechtag in Ruppichteroth
- Rentensprechtag
- Müllabfuhr in der 14. KW
- Notdienste der Gemeinde Ruppichteroth
- Visitation im Rhein-Sieg-Kreis
  • mehr... (8043 mehr Zeichen)
  • Druckoptimierte Version
  • Diesen Artikel an einen Freund senden
  • 2281 mal gelesen

Erhöhte Chromwerte im Boden und Grundwasser (Amtliches)

Nachrichten
Amt für Technischen Umweltschutz weist auf erhöhte Chromwerte im Boden und Grundwasser hin – Kleiner Bereich einer Industriebrache in Eitorf betroffen
Anwohner werden über weiter Untersuchungen informiert

Rhein-Sieg-Kreis (tw) –  Bei umfassenden Untersuchungen im Gewerbegebiet Eitorf-West sind erhöhte Werte des Schwermetalls Chrom im Boden und Grundwasser nachgewiesen worden. Betroffen ist eine Fläche um die Gauhes Wiese, die schon seit längerem als Altlastfläche bekannt ist. Im Boden und partiell auch im Grundwasser wurden mehrfach Belastungen mit Schwermetallen nachgewiesen. Ein aktuelles Gutachten, welches das Amt für Technischen Umweltschutz des Rhein-Sieg-Kreises in Auftrag gegeben hatte,  hat jetzt allerdings deutlich erhöhte Chrom-Werte ermittelt. Betroffen sind rund 30 Grundstücken der Straßen „Auf der Gauhes Wiese“, „Spinnerweg“, „An der Kammgarn“ und „Siegufer“.

Gemeinsam mit Eitorfs Bürgermeister Dr. Rüdiger Storch und dem Ersten Beigeordneten der Gemeinde, Karl Heinz Sterzenbach, informierten heute Kreisumweltdezernent Christoph Schwarz, der Leiter des Kreis-Amtes Dr. Ing. Helmut Hoffmann und Gutachterin Dr. Ruth Hausmann über die gemessenen Belastungen und die weitere Vorgehensweise.
  • mehr... (9815 mehr Zeichen)
  • Druckoptimierte Version
  • Diesen Artikel an einen Freund senden
  • 1683 mal gelesen

Aus Rat & Gemeinde vom 21.03.2009 (Amtliches)

Nachrichten
- Müllabfuhr in der 13. KW
- Notdienste der Gemeinde Ruppichteroth
- Rentensprechtag
- Rhein-Sieg-Kreis baut Bieterdatei für Vergabeverfahren auf
- Ausstellung im Rathaus

926 Artikel (93 Seiten, 10 Artikel pro Seite)

mehr...

 

Die Gemeinde besteht neben den drei Hauptorten Ruppichteroth, Schönenberg und Winterscheid aus folgenden weiteren Ortsteilen: Ahe, Bacherhof, Bechlingen, Beiert, Berg, Bölkum, Bornscheid, Bröleck, Brölerhof, Broscheid, Büchel, Damm, Derenbach, Dörgen, Ennenbach, Fußberg, Fußhollen, Gießelbach, Hänscheid, Hambuchen, Harth, Hatterscheid, Herrenbröl, Herrnstein, Hodgeroth, Holenfeld, Honscheid, Hove, Ifang, Ingersau, Jünkersfeld, Junkersaurenbach, Kämerscheid, Kammerich, Kesselscheid, Köttingen, Krahwinkel, Kuchem, Litterscheid, Millerscheid, Mittelsaurenbach, Neuenhof bei Ruppichteroth, Neuenhof bei Winterscheid, Niederlückerath, Niederpropach, Niedersaurenbach, Oberlückerath, Obersaurenbach, Oeleroth, Paulinenthal, Pulvermühle, Reiferscheid, Retscheroth, Rose, Rotscheroth, Scheid, Schmitzdörfgen, Schmitzhöfgen, Schneppe, Schreckenberg, Stockum, Stranzenbach, Straße, Tanneck, Thal, Thilhove, Velken, Wingenbach, Wingenbacherhof, Winterscheiderbröl, Winterscheidermühle.

Die Bekanntmachungen in unseren Artikeln/Terminen sind natürlich ohne Gewähr! Trotz eingehender Kontrolle durch unsere Redaktion können wir keine Verantwortung für die Inhalte verlinkter Seiten übernehmen. Sollten Sie auf, Ihrer Meinung nach, bedenkliche Inhalte stoßen so informieren Sie uns bitte umgehend per e-mail! Sie helfen uns damit den Qualitässtandard hoch zu halten.

Die Nutzung der Daten aus unserem Download Verzeichnis erfolgt auf eigene Gefahr - wir übernehmen keinerlei Gewähr, es gilt die GPL! Wir distanzieren uns ausdrücklich von den Links dieser Seite zu anderen Seiten und stellen klar, dass wir uns den Inhalt der verlinkten Seiten nicht zu eigen machen möchten! Alle Logos und Warenzeichen sind Eigentum Ihrer jeweiligen Besitzer. Die Kommentare wie Beiträge fremder Autoren stehen im Verantwortungsbereich ihrer jeweiligen Poster. This publication includes images from CorelDRAW9 which are proted by copyright laws of the U.S., Canada and elsewhere. Used under license. Außerdem verwenden wir Bilder von: Pixelio.de , deine kostenlose Bilddatenbank für lizenzfreie Fotos. Ansonsten unterliegen alle unsere Inhalte selbstverständlich dem Copyright und sind nur mit unserer ausdrücklichen Genehmigung zu reproduzieren!

 


 

sunraise 06:28
sunset 20:29

Lexikon

Gehe nach WikiPedia


 

Winterscheid.net - QR Code:

Link zu dieser Seite